Menü

Willkommen in
Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft

Reportagen, Firmen-Portraits, Gespräche und Rückblenden
um Menschen in kleinen und mittelständischen Unternehmen
für den eigenen Weg zu inspirieren

Reportagen

Reportagen und Berichte von der Arbeit unserer Impulsgeber*innen – ihren ergriffenen Chancen, ihren Herausforderungen und wie sie sie alltäglich meistern.

Gespräche

Lerne Menschen kennen, die ihren eigenen Weg gehen. Ein Weg, der sie erfüllt, auch wenn nicht immer alles einfach ist. Sie verfolgen ihre Vorhaben mit Ausdauer. Sie haben Mut.

Rückblende

Foto-Storys, Nachberichte und Dokumentationen rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft — in der Natur und bei den Menschen vor Ort.

EnjoyWork ist Bewegung und Platform-Kooperative von Menschen aus kleinen und mittelständischen Firmen. Wir kommen aus Industrie, Handwerk, Dienstleistungen, Wissenschaften, Kunst- und Kulturbetrieb oder sind Freischaffende aller Branchen und Disziplinen. Wir wollen kluge unternehmerische Entscheidungen pragmatisch und clever umsetzen. Unsere Mission ist, uns und die vielen kreativen Gestalter dieser Welt darin zu ermächtigen, erfolgreiche, nachhaltige und erfüllende Lebens- & Arbeitswelten auf- und auszubauen.

Arbeiten und Leben im Mittelstand

Wo Überzeugung, Kompetenz und Freude am Werk sind,
stellt sich der Erfolg wie von selbst ein

Wie führen wir mit Sinn? Wie gelingt selbstbestimmtes, eigenverantwortliches Handeln in der Organisation? Wie stärken wir unsere Handlungskompetenzen? Wie vernetzen wir uns und bauen Partnerschaften? Lass Dich inspirieren:

Reportagen · Gespräche · Rückblende · Ausblick & Flurfunk

Sinnvoll Wirtschaften vor Ort

Reportagen und Berichte von der Arbeit unserer Impulsgeber*innen – ihren ergriffenen Chancen, ihren Herausforderungen und wie sie sie alltäglich meistern:

Kopf, Körper und Geist

Kreativität, Kritikfähigkeit, Kundenzufriedenheit — für Andreas Zeitler, Video- und Podcast-Produzent, hat das viel mit Achtsamkeit zu tun. Als Wissensarbeiter ist er gern flexibel. Er arbeitet im Coworking0711, einer kreativen Bürogemeinschaft im Stuttgarter Western. Sein bevorzugtes Fortbewegungsmittel ist das Fahrrad. Nicht allein der Gesundheit und der Fitness wegen. Ein Rad kostet nicht viel, stinkt nicht und lässt sich in einer halben Stunde durchputzen. Zudem ist es klein und benötigt wenig Platz. Ich begleitete ihn mit dem Rad auf dem Weg zur Arbeit. Wir sprachen dabei darüber, was Arbeitsfreude mit Kopf, Körper und Geist zu tun hat.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 06.11.2018

Suche Kleider mit Geschichte

Von Ort zu Ort durch Europa ist Maria Walcher auf Wanderschaft. Dabei verbindet die Künstlerin aus Südtirol Schneider-Handwerk mit Reiselust. Ihr Thema sind „Kleider mit Geschichte“. Fortbewegungs- und Transportmittel zugleich war 2011/12 ein als mobiler Nähstand umgebautes Lastenfahrrad. Heute (2018) ist es ein VW-Bus. Auf ihren Reisen knüpft sie Kontakte und verwebt Textilien und persönliche Geschichten zu etwas Neuem. Eine ganz besondere Form der Völkerverständigung und zwischenmenschlicher Wärme.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 11.09.2018

In Gemeinschaft leben und arbeiten

Sie gehen unterschiedlichsten Gewerken und Berufen nach, gründeten eine freie Schule und laden regelmäßig Gäste zum Wissens- und Erfahrungs­aus­tausch zu sich auf Schloss Tempelhof ein. Vier Generationen leben und arbeiten in einer solidarischen Gemeinschaft. Zu Gast auf Schloss Tempelhof.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 25.10.2017

Nachhaltig Bauen im Bestand in chinesisch-deutscher Partnerschaft

Ein internationales Bauprojekt. Hohe Ansprüche an die Sanierung des Hotelbaus. Eine Vielzahl an Akteuren in einem komplexen wie dynamischen Vorhaben. Wir schauen über die Schultern der Bauherren, des Architekten, des Oberbauleiters sowie des Projektleiters eines der zahlreichen Gewerke. Es geht um Lebens- und Arbeitswelt im Tourismus und Hotelbetrieb, in Architektur sowie im Bau anspruchsvoller Hotelbau-Vorhaben. Ein Blick hinter die Kulissen des Bauvorhabens New-Century-Hotel in Offenbach am Main.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 27.09.2017

Eine Oase. Wohlfühlen & Entspannen

Nachhaltig Bauen im Bestand: Vom archi­tek­to­ni­schen Konzept bis zur Umsetzung durch die Glasexperten von HEILER erzählen Bauherr, Architekt, Ober­bau­lei­tung und Glas­bau-Fach­leute die Ent­stehungs­geschichte der Bad­welt im New Century Hotel. Es geht um höchste Ansprüche an Design und Funktionalität. Es geht um individuelle Glaslösungen – direkt vom Hersteller. Und es geht um Fehlerkultur.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 27.09.2017

Die Natur schreibt die besten Geschichten

Im Wald mit Stefan Rösler: “Gehen Sie auch so gern in den Wald? Es ist da so einsam und doch so gesellig: Wenn man ganz still ist, hört man das Rauschen der Baumwipfel – und das erzählt mehr als jeder Kaffeeklatsch, bietet mehr Erkenntniswert als jedes Nachrichtenradio.” Mit diesen Worten leitet Tina Teucher von “Sustainable Matchmaker” ihren Artikel via “Grüner Journalismus” ein. Sie begleitete oecoach Dr. Stefan Rösler auf einem seiner Wald-Workshops. In ihrer Reportage beschreibt sie ihre Erfahrungen und das, was Manager und zukünftige Führungskräfte in und mit der Natur lernen können.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 21.10.2015

Mehr davon? Bitteschön: Reportagen

Im Gespräch

Lerne Menschen kennen, die ihren eigenen Weg gehen. Ein Weg, der sie erfüllt, auch wenn nicht immer alles einfach ist. Sie verfolgen ihre Vorhaben mit Ausdauer. Sie haben Mut.
Lass Dich anstecken:

Achter: OpenBikeSensor zu Gast im Fahrradmagazin Stuttgart

Ein Mal monatlich geht im Freien Radio Stuttgart das Fahrradmagazin “Achter” auf Sendung. Es ist ein Kessel “Buntes” zum Thema Fahrrad aus Berichten, Gesprächen mit Akteuren und viel Musik. Im Juni war ich eingeladen. Mit Thomas Albrecht unterhalte ich mich über das zivilgesellschaftliche Forschungsprojekt OpenBikeSensor. Wir sprechen über die Vision, die ich dabei vor Augen habe, über den aktuellen Stand und wohin die weiteren Entwicklungen gehen könnten. Wir diskutieren objektive und subjektive Sicherheit im Straßenverkehr. Wir hinterfragen geeignete Strategien, nicht zu eng überholt zu werden. Und wie individuelle wie kollektive Forschungsprojekte aussehen könnten.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 13.07.2021

Sprunginnovationen: Aktueller Stand der Entwicklungen und Zukunft der Förderung

Anderthalb Jahre ist das erste Gespräch mit Rafael Laguna de la Vera her. In meiner Rückblende war ich ausführlich auf die Entstehungsgeschichte der Agentur und ihrer Herausforderungen eingegangen. Was hat sich seither getan? Wo steht das Team heute? Wo geht die Reise hin? Welche Projekte werden aktuell gefördert? Worauf achtet das Team bei der Auswahl der Beteiligten und ihrer Projekte? Wie erkennt man Potenzial für Sprunginnovationen? Wieder fasse ich mit meiner Rückblende die interessantesten Aspekte für EnjoyWork zusammen. Ich ergänze weiterführende Recherche und Querverweise. Bei allem lege ich wie gewohnt den Schwerpunkt auf Sprunginnovationen, die mir bedeutsam für unsere Bewegung und Kooperative erscheinen.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 06.07.2021

Sprunginnovationen: Neuschöpfungen, die die Welt verändern

Die neue Agentur für Sprunginnovationen soll die Innovationsdynamik in Deutschland verstärken. Sie soll sie auf ein Niveau heben, das mit dem Turbo-Kapitalismus des Silicon Valley mithalten und der Dystopie eines chinesischen Überwachungsstaats etwas entgegensetzen kann – ohne Systemveränderung. Wie soll das gelingen? Beim OpenSpace4Future sprachen die Zukunftstaucher mit dem Gründungsdirektor der neu ins Leben gerufenen Agentur für Sprunginnovationen, Rafael Laguna de la Vera. Mit dieser – zugegebenermaßen späten – Rückblende fasse ich die interessantesten Aspekte für EnjoyWork zusammen. Den Schwerpunkt lege ich darauf, was mir hinsichtlich Marktbeobachtung und Recherche rund um Sprunginnovationen und die Agentur als solche als bedeutsam für kleine und mittelständische Firmen erscheint.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 19.06.2021

Betriebskatalyse – Disruption der Betriebswirtschaftslehre

So innovativ agile Methoden oder NewWork-Bemühungen erscheinen mögen, sie haben ein großes Manko: Sie gehen Ziel und Zweck der Wirtschaft nicht auf den Grund. Wo sie danach streben, Unternehmen noch schneller, noch effizienter, noch skalierbarer, noch profitabler zu gestalten, hinterfragt die Betriebskatalyse, wozu uns Erwerbsarbeit und Ökonomie dient. Sie eröffnet uns damit die Chance, die Vorgehensweisen, Denk- und Lösungsansätze für eine zirkuläre Wirtschaft einer nachhaltigen Post-Wachstums-Gesellschaft zu entwickeln. Sie ermächtigt die Menschen, im Tagesgeschäft als auch auf struktureller und strategischer Ebene ins unternehmerische Geschehen gestaltend einzuwirken. Und das unserer und nachfolgender Generationen. Götz Müller im Gespräch mit Gebhard Borck über eine alternative Betriebswirtschaft

Weiterlesen

Veröffentlicht: 20.10.2020

Wert und Wirkung gesellschaftlicher Innovationen: Umsetzen in der Praxis

Die Interaktion mit der Welt als System aus Ökologie, Ökonomie und Gesellschaft ist hoch komplex und mehrdeutig. Sie scheint sich vor unseren Augen ständig neu zusammenzusetzen, fragil und unberechenbar zu sein. Naturwissenschaften ermöglichen uns, Ursache-Wirkungs-Beziehungen herzustellen. Die Medizin baut auf nachweisbare Wirkung ihrer Maßnahmen, bevor sie allgemein zugelassen werden. Doch wie setzen wir dies für gesellschaftliche Innovationen um? Welche Handlungskompetenzen brauchen wir in unseren Firmen, damit systemisches Denken Teil der DNA der Organisation wird? Im 2. Teil meines Gesprächs mit Dr. Gorgi Krlev gehen wir den Fragen nach, wie genau das gelingen kann und unsere Firmen dafür sattelfest machen.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 18.09.2019

Wert und Wirkung gesellschaftlicher Innovationen: Grundlagen und Nutzen

Die Klimakrise ist längst eine reale Bedrohung für unsere Zukunft. Wir werden die Leidtragenden des Klimawandels sein. Die große Herausforderung ist dabei jedoch, dass es unendlich viele Stellschrauben gibt. Die Zahl der Menschen, die ihren Beitrag leisten wollen, steigt. Doch ist das, was wir tun, das Richtige? Ist es genug? Wie können wir das wissen? Sprich: Wie können wir die Wirkung gesellschaftlicher Innovationen valide, aber praktikabel messen? Ist die Welt nicht zu komplex, zu unvorhersehbar und ungewiss, um eine Wirkungsmessung insbesondere in sozialen Fragen sinnvoll umzusetzen? Oder gibt es vielleicht auch ganz andere Gründe, weswegen wir den Wert dessen, was wir tagtäglich (nicht) tun, bemessen sollten? Im Gespräch über gesellschaftliche Innovationen mit Gorgi Krlev.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 17.09.2019

Mehr davon? Bitteschön: Im Gespräch

Rückblende

Foto-Storys, Nachberichte und Dokumentationen rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft — in der Natur und bei den Menschen vor Ort. Sei meine Reisebegleitung auf dem Weg des Verstehens:

Eigentum verpflichtet? Auftakt zur Utopie Konferenz 2021

Am 24.08.2021 eröffneten Maja Göpel und Richard David Precht die Utopie-Konferenz. Sie hatten sich zum Auftakt Carola Rackete und Hartmut Rosa eingeladen. Herausgekommen ist ein sehr interessantes Gespräch. Vor allem den Teil mit Hartmut finde ich herausragend und empfehle, das Video anzuschauen. Da ist einiges zum Draufrumdenken drin, wenn wir darüber philosophieren und ins Handeln kommen wollen zu den großen Fragen: Wie wollen wir zukünftig leben und arbeiten?

Weiterlesen

Veröffentlicht: 05.09.2021

Sprunginnovationen: Aktueller Stand der Entwicklungen und Zukunft der Förderung

Anderthalb Jahre ist das erste Gespräch mit Rafael Laguna de la Vera her. In meiner Rückblende war ich ausführlich auf die Entstehungsgeschichte der Agentur und ihrer Herausforderungen eingegangen. Was hat sich seither getan? Wo steht das Team heute? Wo geht die Reise hin? Welche Projekte werden aktuell gefördert? Worauf achtet das Team bei der Auswahl der Beteiligten und ihrer Projekte? Wie erkennt man Potenzial für Sprunginnovationen? Wieder fasse ich mit meiner Rückblende die interessantesten Aspekte für EnjoyWork zusammen. Ich ergänze weiterführende Recherche und Querverweise. Bei allem lege ich wie gewohnt den Schwerpunkt auf Sprunginnovationen, die mir bedeutsam für unsere Bewegung und Kooperative erscheinen.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 06.07.2021

Sprunginnovationen: Neuschöpfungen, die die Welt verändern

Die neue Agentur für Sprunginnovationen soll die Innovationsdynamik in Deutschland verstärken. Sie soll sie auf ein Niveau heben, das mit dem Turbo-Kapitalismus des Silicon Valley mithalten und der Dystopie eines chinesischen Überwachungsstaats etwas entgegensetzen kann – ohne Systemveränderung. Wie soll das gelingen? Beim OpenSpace4Future sprachen die Zukunftstaucher mit dem Gründungsdirektor der neu ins Leben gerufenen Agentur für Sprunginnovationen, Rafael Laguna de la Vera. Mit dieser – zugegebenermaßen späten – Rückblende fasse ich die interessantesten Aspekte für EnjoyWork zusammen. Den Schwerpunkt lege ich darauf, was mir hinsichtlich Marktbeobachtung und Recherche rund um Sprunginnovationen und die Agentur als solche als bedeutsam für kleine und mittelständische Firmen erscheint.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 19.06.2021

CargoBikeDay Stuttgart 2020

Mein Urlaub dieses Jahr war eher durchwachsen. Ich war aufgrund der hohen Arbeitsbelastung und ob der Herausforderungen und Emotionen, die COVID-19 uns abverlangt, stark erschöpft. Daher war ausgiebig Ruhe und Entspannung bedeutsamer, als neue Erlebnisse zu schaffen. Es war wichtiger, Eindrücke zu verarbeiten, als mich mit Neuem zu konfrontieren. Und so erwies sich das Schlendern über den Platz des Cargobike Day Stuttgart 2020 als eines meiner Höhepunkte in diesem Sommer. Ich finde Lastenräder faszinierend und freue mich über jede kleine und mittelständische Firma, die in diesem Feld aktiv wird – sei es als Hersteller:innen, Händler:innen oder Nutzer:innen. So achtete ich bei meinen Fotos eher darauf, sämtliche Namen zu erfassen und stellte das “Schöne” hintenan. Es sind also wieder eher Schnappschüsse geworden. // update mit Hintergrund-Recherche

Weiterlesen

Veröffentlicht: 03.01.2021

EnjoyWork braucht das Arbeiten an den Handlungskompetenzen

Wie wollen wir leben und arbeiten? Welche Alternativen zur konventionellen Fremdsteuerung von Organisationen gibt es? Nur, was wir uns – und sei es noch so vage – vorstellen können, hat Potenzial, Realität zu werden. Eine Frage, die dabei stets auftaucht, ist: Wie gelingt der Systemwechsel? Welche Kompetenzen braucht es dafür? Im Rahmen des “BrainFood” vom PARITÄTischen Wohlfahrtsverband Baden-Württemberg ließ uns Dr. Joana Breidenbach einen Blick auf die Entwicklungsgeschichte des Social Innovators betterplace lab werfen. Ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, nahm sie uns mit in die Höhen und Tiefen der Transformation. Sie ließ uns teilhaben an ihren Einsichten und Erkenntnissen. Sie war bereit, offen auf Fragen zu antworten. In meiner Rückblende fasse ich die Stationen der betterplace lab gGmbH zur kompetenz-basierten Netzwerk-Organisation zusammen. Dabei greife mir aus der Fülle zwei Aspekte heraus, die mir besonders wichtig erscheinen: das Prinzip der Freiwilligkeit und die Balance der äußeren und inneren Sicherheit. Es ist eine Langstrecke. Du bist gewarnt ;-)

Weiterlesen

Veröffentlicht: 15.09.2020

Neustart Klima - Einfach machen!

Streiken ist richtig und notwendig, jedoch darf es dabei nicht bleiben. Deshalb wollen wir ins Handeln kommen und luden interessierte Unternehmer*innen, #FridaysForFuture und #ScientistsForFuture ein, gemeinsam mit uns zu überlegen, was wir konkret in unseren Unternehmen ändern können, um Klimaschutz zu praktizieren. Die Dokumentation unseres 1. Praxis-Event der #EntrepreneursForFuture Stuttgart ist nun online. Lasst Euch inspirieren!

Weiterlesen

Veröffentlicht: 05.12.2019

Mehr davon? Bitteschön: Rückblende


Ausblick & Flurfunk

In den noch folgenden Impulsen erfährst Du mehr über selbst­gesteuerte Firmen, über Nachhaltig­keit und Sinnvoll Wirtschaften. Wir treten damit den Beweis an, dass es Alter­nati­ven zur konven­tionellen Betriebs­wirtschaft­(slehre) gibt — in der Praxis erprobt und fachlich fundiert.

Klingt interessant und Du möchtest auf dem Laufenden bleiben?
Bitte trage Dich den EnjoyWork Flurfunk ein und folge uns via Social Media.

Hast Du eine Anregung
für Deine Aufgabe oder Frage gefunden?

Bitte teile diesen Artikel und werfe gern eine selbstgewählte Gabe in meinen virtuellen Hut. Auch ein kleiner Betrag macht den Unterschied!

Neugierig was mit Deinem Geld passiert?
Mit der Schwarmfinanzierung (einmalig via PayPal oder monatlich via steady)
wirst Du aktiver Teil der Bewegung und unternehmerischen Kooperative EnjoyWork.

Du unterstützt zudem freien Online-Journalismus und die Moderation der Community. Es ist die Basis für mich, Franziska, Impulsgeber und Vorreiter rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft zu portraitieren, regelmäßig mit Euch, der Community, auf Zukunftsthemen draufrumzudenken und fundiert über unsere Erkenntnisse und Praxiserfahrungen zu berichten.

Arbeiten und Leben im Mittelstand

Sinnvoll Wirtschaften für eine lebenswerte Welt

Du baust eine Firma auf, bei der Mitarbeiter*innen zu Gestalter*innen werden und ihr gemeinsam danach strebt, gesellschaftliche Herausforderungen so zu lösen, dass die Lösung Mensch und Natur dient? Du suchst nach (echten) Alternativen, wie dies gelingen kann und bist bereit, Deine Glaubenssätze zur konventionellen Betriebswirtschaft zu hinterfragen?

Dann bist Du bei uns richtig. Mit konstruktiver Skepsis, Durchhaltevermögen sowie Mut und Freude am Neuen gehen wir zusammen diesen Weg.

Was wirst Du als Nächstes tun?

Zeit für Taten!

Durchstarten · Wachsen · Erfolgreich sein

Unser EnjoyWork Marktplatz bietet Dir für Deine Herausforderung die Ressourcen, Produkte, Dienstleistungen, die Du brauchst, um in Deiner Aufgabenstellung weiterzukommen. Wir hören Dir zu, um Dich zu verstehen. Wir unterstützen Dich, kluge unternehmerische Entscheidungen zu treffen. Wir begleiten Dich auf Deinem Weg. Steig ein und werde zur*m aktiven Gestalter*in von Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft.

Austauschen & Netzwerken

Geschäftskontakte knüpfen & festigen unter Gleichgesinnten

Kein Rätselraten und Durchwurschteln mehr! Fokussiere Dich und Deine Firma auf gute Arbeit. Dabei lassen wir Dich nicht allein. Wir bieten verschiedene Formate, um mit praktizierenden Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen: Ratgeber, Experten, Vorbilder und Transformationskatalysatoren. So fördern wir den interdisziplinären Erfahrungs- und Wissensaustausch für lebenslanges Lernen.

Informieren & Inspirieren

Erweitern Deiner*Eurer Handlungskompetenzen

Impulse, Fragen, Ideen, Fallbeispiele: Wer sinnvoll wirtschaften will und bereit ist, seine Firma darauf auszurichten, sucht Antworten für die alltäglichen Herausforderungen. Mit unserem Kompendium “Sinnvoll Wirtschaften” sowie einer Vielzahl an Buchtipps, Fachbeiträgen, Sketchnotes und Informationen bieten wir einen Zugang zu unseren Erkenntnissen — wissenschaftlich erforscht und in der Praxis erprobt.